Freiwillige Feuerwehr Schriesheim

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Get Adobe Flash player

Termine

Keine Termine

Wetterwarnungen

Wetterwarnung für Rhein-Neckar-Kreis und Stadt Heidelberg :
Amtliche WARNUNG vor STARKEM GEWITTER
Do, 20.Jun. 15:21 bis Do, 20.Jun. 16:00
Level: 3 Type: 0
Event: STARKES GEWITTER
Bundesland: Baden-Württemberg
Von Westen ziehen einzelne Gewitter auf. Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 80 km/h (22m/s, 44kn, Bft 9) sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen bis 25 l/m² pro Stunde und Hagel.
ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Örtlich kann es Blitzschlag geben. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich.
1 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 20/06/2019 - 15:24 Uhr

Besucher

HeuteHeute363
GesternGestern462
Diese WocheDiese Woche1851
Diesen MonatDiesen Monat9379
insgesamtinsgesamt351348
 

eiko_icon Baum auf Straße


Einsatzkategorie: Sturmschaden
Einsatzart: Hilfeleistung
Zugriffe: 118
Einsatzort Details:

Talstraße, Schriesheim
Datum: 11.06.2019
Alarmierungszeit: 06:44 Uhr
Einsatzende: 08:15 Uhr
Alarmierungsart: Leitstelle
Mannschaftsstärke: 13
eingesetzte Kräfte :

Freiwillige Feuerwehr Schriesheim
Polizei
    Stadt Schriesheim
      Fahrzeugaufgebot   Kommandowagen KdoW  (Schr 1/10)  Einsatzleitwagen ELW 1  (Schr 1/11)  Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20/20 (Schr 1/46)
      Hilfeleistung

      Einsatzbericht :

      Zu einem umgestürzten Baum wurde die Feuerwehr Schriesheim heute Morgen um 06:44 Uhr in die Talstraße gerufen. Unterhalb der Zufahrt zum Branich war ein großer Baum umgestürzt und hat die Talstraße in dem Bereich komplett blockiert.

      Zunächst wurde der Bereich der Einsatzstelle abgesichert. Zusätzlich wurde über die Leitstelle der VRN informiert, dass die Durchfahrt für Linienbusse aktuelle nicht möglich ist. Danach machte man sich teilweise mit zwei Motorkettensägen an die Beseitigung des Baumes. Der Stamm hatte einen Durchmesser von über 50 cm.

      Nach dem sich die Feuerwehr durch die Äste gesägt hatte und den Stamm freigelegt war, wurde dieser mit der maschinellen Zugeinrichtung des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges (HLF) auf die Straße gezogen und zerkleinert.

      Parallel hierzu wurde der Bauhof angefordert, der die Überreste des Baumes abtransportierte.

      Abschließend wurde von der Feuerwehr die Straße noch grob gereinigt. Nach über einer Stunde konnte die Straße durch die Polizei wieder freigegeben werden.

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder

       

      Social Media

      Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
      Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
      Weitere Informationen Ok